Freiwillige Feuerwehr Nieder-Weisel e.V.

 

Die Ehren- und Altersabteilung

 

Roland Häuser, Albert Cech, Rainer Bonarius, Dietmar May, Manfred Heinz, Bernd Ruf, Arno Bender, Eckhard Dein, Gerd Dommes

 

 

Ehren- und Altersabteilung

Das neue Brandschutzhilfeleistungsgesetz (BrSHG) des Landes Hessen bringt ab 1971 verschiedene Änderungen in der Struktur der Freiwilligen Feuerwehren.

Nach dem neuen Gesetz gibt es jetzt eine Einsatzabteilung, die der Gemeinde angegliedert ist und eine Ehren- und Altersabteilung, für die aus dem aktiven Dienst ausscheidenden Feuerwehrmitglieder.

Diese Ehren- und Altersabteilung besteht aus ehemaligen Einsatzkräften, die aus Alters- oder Krankheitsgründen im Laufe der Jahre aus dem aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr ausgeschieden sind.

Dies bedeutet konkret, alle Mitglieder, die bis zum Erreichen der Altersgrenze durchgehend ihren Dienst ausgeübt haben, können danach in die Ehren- und Altersabteilung übertreten. Dies gilt auch für Aktive, die aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Dienst ausscheiden mussten.

Bereits 1973 wurde anlässlich der Jahreshauptversammlung in Ab-stimmung mit dem BrSHG eine neue Vereinssatzung verabschiedet. Es wurden hier bereits 3 Beisitzer für die Altersabteilung sowie ein Jugend-wart gewählt.

Rege Diskussionen gab es z.B. zur Möglichkeit und Handhabung der Befreiung vom Wehrdienst für aktive Feuerwehrangehörige. In dieser Zeit wurde zudem die Eingemeindung zur Stadt Butzbach umgesetzt und in vielen Bereichen gab es neue Herausforderungen.

Im Dezember 2002 entstand eine Feuerwehrsatzung für die Freiwilligen Feuerwehren in Butzbach.

Gründung der Ehren- und Altersabteilung 2009

Eine Ehren- und Altersabteilung wurde im August 2009 in Nieder-Weisel gegründet - dies mit Unterstützung von Horst Schneider, Hoch-Weisel, als Vertreter der Feuerwehren der Stadt Butzbach.

Von Wehrführer Alexander Heinz konnte mit Volker Matthäus ein kompetenter Verantwortlicher für die Vertretung dieser Abteilung im Feuerwehrausschuss gefunden werden.

Aktivitäten & Gemeinschaftssinn

Die Zusammenkünfte waren von Beginn an vielfacher Art. Vom Besuch des Hausbergturmes in Hoch-Weisel, über Infoveranstaltungen der Energie und Versorgung Butzbach GmbH, über den Besuch des Hessischen Landtages mit Begrüßung durch den Landtagspräsidenten, bis hin zum informativen Besuch der Feuerwache 1 in Frankfurt oder auch verschiedene Treffen mit benachbarten Ehren- und Altersabteilungen, reichen die Aktivitäten der Abteilung.

Aktuell wird die Ehren- und Altersabteilung derzeit vom früheren Wehr-führer Roland Häuser geführt.

Am Aktionstag der Feuerwehr auf dem Marktplatz  am 20. Juli 2014 wurde aktiv mitgewirkt. Im Gemeindesaal auf dem Kirchplatz hatte die Ehren- und Altersabteilung eine Ausstellung aufgebaut. Einsätze unserer Wehr der letzten 60 Jahre waren auf einem Stadtplan eingetragen. Ergänzend zu den Einsatzangaben in Stichworten, konnten die sich ständig veränderten Einsatzbedingungen dargestellt werden.

Hierzu wurde der Wandel der Einsatzbekleidung seit 1953 mit Originalen der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) der Einsatzkräfte bis hin zum Feuerwehrhelm mit Exponaten aus den Beständen unserer Wehr seit 1956 gezeigt.

Filmbeiträge aus vergangenen Vereinsveranstaltungen unserer Feuerwehr wurden zudem während des Tages gespielt und fanden immer wieder interessierte Zuschauer im Gemeindesaal.

Gemeinsame Ausflüge

Neben Besuchen von Feuerwehrstützpunkten oder Feuerwachen im Kreisgebiet gehören Busreisen zu den „schönsten Regionen in Deutsch-land“ bzw. Tagesfahrten zu den inzwischen jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen. Ebenso ist ein festliches Essen in der Vorweihnachtszeit ein fester Bestandteil der gemeinsamen Veranstaltungen. Wenn sich die Angehörigen der Ehren- und Altersabteilung zu Ihren Veranstaltungen außerhalb des Feuerwehrhauses treffen, brauchen mitreisende Ehefrauen oder Partner kein Begleitprogramm. Ebenso sind bei diesen Veranstaltungen jederzeit Gäste aus befreundeten Feuerwehren und auch passive Vereinsmitglieder gern gesehene Gäste.